“Jingle Bells” im Latino-Rock – FAZ

Artikel aus Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.12.2015

fazarchiv

Konzerte des Landesjugend-Jazzorchesters in Wiesbaden

von Ulrich Olshausen

Zweimal hat das Landesjugend-Jazzorchester Hessen mit seinem Weihnachtskonzert „Christmas Moments With Friends“ den Kurhaussaal in Wiesbaden gefüllt. Wolfgang Diefenbach hatte für seine vier Ensembles — das Hauptorchester, das Nachwuchsorchester für Musiker im Alter von 11 bis 18 Jahren, dirigiert von Holger Fröhlich, sowie die beiden Vokalgruppen — ein grandioses Programm internationaler Spitzenarrangeure zusammengestellt. Die Bearbeitungen ehrten das Weihnachtsfest und seine in aller Welt bekannten Lieder durch einen nahezu sinfonischen Aufwand.

Diefenbach hatte das Programm etwa zu gleichen Teilen aus dem internationalen und deutschen Repertoire gewählt. „Ich steh’ an deiner Krippen hier“ ließ sich ein Latino-Arrangement gefallen, „Kommet ihr Hirten“ wurde im Fünfertakt feierlich beschwingt abgehandelt, die „Jingle Bells“ klingelten zwischen Swing und Latin-Rock, der „Little Drummer Boy“ hatte einer Partitur der New York Voices diffizile Verschränkungen zwischen Chor und Band abgelauscht. Im nachdenklichen Stück „My Grown Up Christmas“ von David Foster glänzte die Sängerin Anastasia Kruse mit professioneller Klangschönheit.

Die schöpferische Auseinandersetzung mit unseren nicht immer ganz einfachen Traditionen ist Diefenbach bei dieser Veranstaltung glänzend gelungen, auch für das anspruchsvollste Unterhaltungsbedürfnis. Ohne alle Peinlichkeit sang das Publikum am Schluss, von Diefenbach dirigiert, „Stille Nacht“ und „Oh du fröhliche“.

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt. Zur Verfügung gestellt vom Frankfurter Allgemeine Archiv.

30 Jahre LJJO Hessen

Dianne Reeves Rheingau Musik Festival
Kicks & Sticks with Dianne Reeves
Videos

Nächster Termin