Präsidenten

Chris Walden (seit 2012)

chriswalden

Der vielseitige deutsche Jazzmusiker lebt und arbeitet als Arrangeur, Dirigent und Komponist in Los Angeles und leitet nebenbei auch noch eine eigene Big Band. Und das sehr erfolgreich: er ist 6-fach Grammy-nominiert und wurde mit mehreren Goldenen und einer Doppel-Platinum Schallplatte ausgezeichnet.

Chris Walden spielt seit seiner Kindheit Trompete und Klavier und schrieb schon während der Schulzeit Arrangements für Big Bands. Er gehörte zur Gründungsgeneration des Bundesjazzorchesters unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. Zuvor holte ihn Wolfgang Diefenbach als Gasttrompeter zum Landes Jugend Jazz Orchester Hessen.

Nach seinem Studium an der Musikhochschule Köln hat er als Arrangeur und Gastdirigent für nahezu alle deutschen Radio Big Bands und Rundfunkorchester gearbeitet. Er begann mit dem Arrangieren von Filmmusik, zuerst als Assistent und Arrangeur von Herbolzheimer für den Film Schtonk, später auch als alleiniger Komponist mit der Vertonung vieler deutscher Kinofilme sowie Fernsehproduktionen und -serien für ARD, ZDF und RTL. Danach ging es direkt weiter nach Hollywood, wo er sich seitdem intensiv der Filmkomposition für Kinoproduktionen und Fernsehmusiken widmet und als Arrangeur und Komponist bereits für Größen wie Paul Anka, Michael Bublé, Christina Aguilera, Paul McCartney, George Michael, Diana Krall, Barbra Streisand, George Benson, Stevie Wonder, Aretha Franklin, Natalie Cole, Andrea Bocelli, Michael Brecker, Rod Stewart, David Foster und viele andere mehr tätig war.

 

Jiggs Whigham 2006 – 2012

jiggswhigham

Jiggs Whigham zählt zu den herausragenden Größen des Jazz und gilt als einer der führenden Jazz-Posaunisten.

Wolfgang Diefenbach und Jiggs Whigham arbeiten schon seit der Gründungsphase des Landes Jugend Jazz Orchesters Hessen zusammen: so war der Posaunist bereits Dozent bei der 1. Arbeitsphase und bei dem 1. Konzert des Orchesters 1985 als Solist dabei. In den Folgejahren ist Jiggs Whigham mehrfach als Gastsolist bei großen Konzertereignissen des Orchesters aufgetreten und hat sich als Dozent bei den Arbeitsphasen engagiert. Während der Australientournee hat er bei den überwältigenden Auftritten beim Sydney Domain Park Jazz Festival als Gastsolist mitgespielt.

Jiggs Whigham ist auf der CD “Kicks and Sticks” des Orchesters als Solist bei “T-Time” zu hören. Auf der Live-CD “Celebration” verleiht er gleich zwei Stücken: “Buckeye blues” und “I’d be serious about the blues” seine ganz eigene Solostimme auf höchstem spielerischen Niveau. Das Posaunensolo von Jiggs Whigham bei seiner eigenen Komposition “Cape Clipso” ist eines der Highlights auf der komplett Latin-orientierten CD-Produktion “Corazón Latino Especial”.

 

Albert Mangelsdorff 1995 – 2005

mangelsdorff

Der legendäre Posaunist Albert Mangelsdorff war der international bekannteste und einer der innovativsten deutschen Jazzmusiker. Er hat sich zeitlebens für die Belange begabter Nachwuchs-Jazzer und insbesondere für die Mitglieder des Orchesters eingesetzt. Die gemeinsamen CD-Produktionen und Live-Konzerte stellten eine immense Herausforderung und gleichzeitig Ansporn für die jungen Musiker dar, seine Musik zu bewältigen und zu verinnerlichen.

Das Landes Jugend Jazz Orchester Hessen und Albert Mangelsdorff sind gemeinsam auf den CDs “Celebration” und “Touch Of Lips” zu hören. Im Jahr 1996 arrangierte und spielte er anlässlich des 10jährigen Jubiläums der Band ein eigenes Stück, das wie weitere Mitschnitte des Galakonzerts auf der Live-CD “Celebration” zu finden sind. Seine “Blues Variations” auf der CD “Touch Of Lips”, die im Jahr 2001 produziert wurde, ist ein unvergessliches, bleibendes Zeugnis seiner Verdienste um die Förderung des Musikernachwuchses.

 

Bill Ramsey 1985 – 1995

billramsey

Bill Ramsey ist einer der profiliertesten Jazz- und Blues-Vokalisten. Zehn Jahre lang war er unermüdlich und ehrenamtlich für das Landes Jugend Jazz Orchester Hessen aktiv und setzte sich voller Idealismus für die Jazz-Nachwuchsmusiker ein. Nach nur einer Arbeitsphase attestierte er der Band 1985 einen fast professionellen Standard und war im selben Jahr als Solist bei dem 2. Konzert des Orchesters dabei. Bill Ramsey ist mit dem Landes Jugend Jazz Orchester Hessen bei einer ganzen Reihe anspruchsvoller Konzertereignisse aufgetreten und hat die Idee zu den Sendungen “Big Band & Bill – live Jazz” mitentwickelt. Die Live-Sendungen des Orchesters mit Bill Ramsey, Debbie Cameron und Silvia Droste wurden im ZDF (3SAT) ausgestrahlt.

Bill Ramsey hat bei den CD-Produktionen “Kicks and Sticks” und “Celebration” des Orchesters als Solist mitgewirkt. Sein bluesiger und vom Timing her mit schwebendem rhythmischen Sound durchsetzter Gesangsstil wurde von den Musikern in ein farbenfrohes und swingendes Klangbild eingebettet. Die Erfahrungen des Routiniers und die Spontaneität der jungen Musiker harmonieren dabei in ausgefeilter Couleur.

30 Jahre LJJO Hessen

Dianne Reeves Rheingau Musik Festival
Kicks & Sticks with Dianne Reeves
Videos

Neue CD: Wunderland – 70 Jahre Hessen

Hier klicken für weitere Informationen

Nächster Termin

Dez
23
Sa
2017
15:00 Christmas Moments with Friends –... @ Kurhaus Wiesbaden
Christmas Moments with Friends –... @ Kurhaus Wiesbaden
Dez 23 um 15:00 – 21:00
Christmas Moments with Friends - Großes Konzertfinale 2017 - Doppelkonzert 15 + 18 Uhr @ Kurhaus Wiesbaden | Wiesbaden | Hessen | Deutschland
Christmas Moments with Friends Doppelkonzert 15 + 18 Uhr Auch 2017 werden alle Formationen des Landes Jugend Jazz Orchesters Hessen zum gewohnten Termin am 23. Dezember wieder zwei Konzerte mit eindrucksvollem Weihnachtsprogramm im festlichen Kurhausambiente[...]