Arbeitsphasen

Die Musikerinnen und Musiker des Landesjugendjazzorchesters Hessen treffen sich zweimal jährlich zu einer einwöchigen Arbeitsphase. Unter der Leitung Wolfgang Diefenbachs und renommierter Jazzmusikerinnen und -musiker als Dozenten werden neue – häufig exklusiv für diese Big Band geschriebene – Arrangements einstudiert.

Die Zusammenarbeit mit Dozentinnen und Dozenten der internationalen Jazz-Szene sowie gemeinsame Auftritte mit bekannten Jazzgrößen ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Das erfolgreiche Konzept hat sich bereits in der Gründungsphase bewährt und wird von Wolfgang Diefenbach bis heute fortgeführt: erstklassige Dozentinnen und Dozenten und Musikerinnen und Musiker vermitteln den Spirit des Jazz!

Ablauf

Die vier Formationen des LJJOs kommen für die Arbeitsphasen in der Landesmusikakademie in Schlitz zusammen und proben parallel. Dadurch ergeben sich unter anderem zahlreiche Gelegenheiten für einen wertvollen Austausch zwischen den Bands und den jüngeren und älteren Mitgliedern. Wolfgang Diefenbach leitet die Tuttiproben der Kicks & Sticks, Dr. Holger Fröhlich die der Juniors. Zusätzlich zu den Tuttiproben arbeiten die Musizierenden mit den Dozentinnen und Dozenten in Satzproben. Am Ende der Arbeitsphasen wird das erarbeitete Programm in einem gemeinsamen Abschlusskonzert in der Akademie präsentiert.

Hier gibt es Listen der Dozentinnen und Dozenten, Solistinnen und Solisten und Arrangeure, mit denen wir im Rahmen unserer Projekte zusammengearbeitet haben.

Nächste Arbeitsphasen

Oster-AP 2022
15. – 24. April 2022

Herbst-AP 2022
21. – 30. Oktober 2022

Interesse geweckt? Bewirb Dich hier.